Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 961 von insgesamt 1375.

Fürstentag unter dem Vorsitz der Äbtissin Mathilde von Quedlinburg.

Überlieferung/Literatur

Ann. Quedlinb. SS. 3, 75. Novissimis namque temporibus suis, colloquio apud Parthenopolim habito, conventu episcoporum cum duce Bernhardo, comitum ac totius senatus plebisque concursu, confluentibus quoque ibidem omni ex natione legatis; Thietmar IV c. 42, S. 180.

Kommentar

Vgl. Hefele-Leclercq, Hist. des conciles IV/2, 891; Boye, Quellenkatalog 69. ‒ Von den auf diesen Hoftag behandelten Gegenständen wird uns leider nur von dem gegen Werinhar, den Sohn des Markgrafen Liuthar, eingeleiteten Verfahren wegen des Raubes seiner Braut Liutgardis, der Tochter des Markgrafen Ekkehard, berichtet. Vgl. Thietmar w. o. c. 41, 42.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1299h, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0999-01-00_2_0_2_3_0_961_1299h
(Abgerufen am 26.07.2017).