Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 1070 von insgesamt 1375.

Otto III. gewährt dem von dem Grafen Agilulf gegründeten Kloster S. Bartolomeo in Strada di Pavia ein Privileg.

Überlieferung/Literatur

Nach einer Dorsualnotiz des 15. Jh. auf einer Urkunde des Klosters: Hoc instrumentum dicit monasterium habere ius cum quibusdam terris loci Valleatici et Riturbii et nominat Aginulfum filium Cuniberti comitis qui habuit privilegium ab imperatore de loco Parpanese factum 999.

Kommentar

Vgl. C. Manaresi. Le pergamene di S. Bartolomeo. Arch. stor. Lombardo 51 (1924) 301 f. ‒ Zur Familie der Otbertiner, Kunibert und Aginulf vgl. ibd. 302 ff. und Reg. 1170. ‒ Parpanese = am Po, ö. v. Stradella. ‒ Ein Gariardus de Parpanese wird als Zeuge bei einem Placitum 935 in Parma genannt. DD. di Ugo e di Lotario, FSI. 38, 116; Riturbio = Retorbido, D. Voghera?; Valleatici =?

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1338I, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0999-00-00_1_0_2_3_0_1070_1338I
(Abgerufen am 23.07.2017).