Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 939 von insgesamt 1375.

Otto erneuert auf Bitte seines getreuen Kapellans die Besitzbestätigung und Immunitätsverleihung seines Vaters für das Bistum und die Kanoniker von Lucca. ‒ Heribertus canc. vice Petri Cumani episc.; von Her. B in wörtlicher Übertragung nach DO. II. 289, S. 346 ff. geschrieben; MF., B. D. „Quia decet imperiali magnificentie loca sancta ditare”.

Überlieferung/Literatur

Archivio capitolare zu Lucca, Sign. CC 6 (A).

Lucensis rei publ. instrum. Nr. 37 in G VIII, 243 d. Bibl. Chigi in d. Bibl. Vaticana zu Rom; Abschrift d. 17. Jh. Archivio capitolare Lucca P + XII c. 29; Abschrift v. 1659 Oktober 6, ib., Banco XVIII busta VI.

Barsocchini, Racc. di doc. stor. eccles. lucchese, V/3 (1837) 606 Nr. MDCCXXXV; Stumpf, Acta inedita (1865‒1881) 626 Nr. 446: MG. DD. O. III. 726f., Nr. 301.

Böhmer 825; Stumpf 1165; Reg. Lucense I. Regg. chart. Ital. VI 18 Nr. 48.

Kommentar

Über Warinus vgl. DD. 270 u. 296 (Regg. 1255, 1285); Görlitz, Hofkapelle 46. ‒ Zu den Zehentbestätigungen für italienische Bistümer vgl. Widera, Kirchenzehent, 57. ‒ NU = DK. II. 260.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1290, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0998-09-01_1_0_2_3_0_939_1290
(Abgerufen am 28.07.2017).