Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 877 von insgesamt 1375.

Vormarsch des Kaisers mit seinem Gefolge und seinen italienischen und deutschen Aufgeboten von Ravenna nach Rom; sein Herannahen verbreitet überall Schrecken.

Überlieferung/Literatur

Landberti vita Heriberti c. 4, SS. 4, 742: ... ipse Romam contenderat ad comprimendos vi et armis rebelles et hostes; Arnulfi gesta aep. Mediol. I. c. 12. SS. 8, 10: Nec mora, conscilio habito cum optimatibus regni, Romanum arripuit iter cum legionibus Latinorum ac Teutonicorum, terrefaciens cuncta in circuitu loca.

Kommentar

Die Marschleistungen müssen sehr bedeutende gewesen sein. Jedenfalls war ein großer Teil des Heeres vorausgeschickt worden; der Kaiser mit seinem Gefolge vermochte zweifellos in 10 Tagen die Entfernung Ravenna ‒ Rom zu bewältigen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1259b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0998-02-10_2_0_2_3_0_877_1259b
(Abgerufen am 27.07.2017).