Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 871 von insgesamt 1375.

Otto bestätigt zu seinem Seelenheile dem Abt Vitalis des Klosters Mogliano, das durch Bischof Rozo von Treviso errichtet worden war (997), seine Privilegien, untersagt jeden Eingriff und verhängt über Zuwiderhandelnde die hohe Buße von 1000 Pfund Goldes (qualiter iste abbas Vitalis nomine cum suis confratribus de monasterio quod noviter est constructum operante Rozone Tarvisiensi episcopo in quodam deserto loco qui Molianus dicitur, nostram suppliciter adiit clementiam ut ... nostra imperiali auctoritate sua corroboraremus scripta ...). ‒ Heribertus canc. vice Petri Cumani episc. et archicanc.; das Diktat stammt von Her. D; M., SI. „Si aecclesiarum dei scripta confirmare”.

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Abschriften des 18. Jh. in Scoti Tarvis. episcop. series p. 69 in der Bibliot. capitolare I. No. 66 zu Treviso und Pergamene, busta I. Archivio capitolare, ebd.

Ughelli, Italia sacra, ed. II. 5 (1717) 506; MG. DD. O. III. 690 f., Nr. 271.

Stumpf 1138.

Kommentar

Zur Tagesangabe XVI. in B und bei Ughelli, die auf fehlerhafter Lesung beruhen muß, da sie mit dem Itinerar des Kaisers nicht vereinbar ist, vgl. die Vorbemerkung in DD. O. III. 690 und Kehr, Urkk. O. III. 247f. ‒ Kehr neigt dazu, mit Stumpf anzunehmen, daß XVI. kal. aus VIII. kal. verlesen sei, doch scheint es mir näherliegend, daß in dem Original VI. kal. febr. (27. Januar) gestanden habe. ‒ Mogliano = zwischen Venedig und Treviso. Vgl. dazu Kehr IP. VII/1, 116f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1256, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0998-01-00_2_0_2_3_0_871_1256
(Abgerufen am 17.10.2017).