Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 1355 von insgesamt 1375.

Otto richtet ein Vorladungsschreiben an Abt Kerhard von St. Gallen, über dessen Amtsführung sich die Mönche beklagt hätten.

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Casuum S. Galli cont. II. c. 3 in M. Goldast, Constitutiones imperii II. (1673) 46; SS. II. 152.

Kommentar

Fälschung des 12. Jh., vermutlich auf Grund eines der Mandate Heinrichs V., Lothars oder Konrads III. Vgl. W. Erben, Nachträge zu d. II. Bd. d. DD. Ausgabe NA. 20 (1895) 365‒371. III. Das Vorladungsschreiben Ottos III. an Abt Kerhard v. St. Gallen. ‒ Bernheim (FF. z. dtsch. Gesch. XIV. 180) nimmt 1120 als Entstehungsjahr des Spuriums an, Meyer von Knonau (Mitt. z. vaterl. Gesch. NF. VII 2 f.) versetzt es in die Zeit nach 1176.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. †1463, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0998-00-00_2_0_2_3_0_1355_F1463
(Abgerufen am 19.09.2017).