Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 841 von insgesamt 1375.

An dem kaiserlichen Hoflager erscheint der byzantinische Gesandte Leo, der zwar Otto bezüglich seiner Werbung um eine kaiserliche Prinzessin hinzuhalten sucht, sich aber, da er seine Stellung zu dem Gegenpapst Johann Philagathos vollkommen geändert hat, bemüht, den Kaiser zu bewegen, nach Italien zu kommen und den Kampf gegen Crescentius aufzunehmen.

Überlieferung/Literatur

Vgl. Schramm, Neun Briefe d. byz. Gesandt. Leo Byz. Zs. 25 (1925) Nr. 7‒9, 94 ff., 102 ff.

Kommentar

Dazu Schramm, Kaiser, Basileus u. Papst HZ. 129 (1924) 458. ‒ Ohnsorge, Zweikaiserproblem (1947) 69.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1243a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0997-10-00_1_0_2_3_0_841_1243a
(Abgerufen am 28.05.2017).