Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 823 von insgesamt 1375.

Otto schenkt auf Intervention seiner Schwester Sophie und seines getreuen Erzbischofs Willigis der Kirche d. heil. Victor bei Mainz sein Eigengut in mehreren Orten in der Grafschaft Wiggers (quomodo nos ob interventum dilectae sororis nostrae Sophiae nec non fidelis nostri Willigisi Mogontiensis archiepiscopi donavimus aeclesiae sancti Victoris martiris extra murum eiusdem civitatis constructe in stipendiarium famulicium fratribus deo ibidem servientibus tale predium quale habuimus in villis infrascriptis ... Güterliste ... in pago Westeregouue et in pago Uatergouue sitis et in comitatu Wiggeri comitis ...). ‒ Hildibaldus canc. vice Uuilligisi archicap.; von HI verfaßt mit Benützung von D 189; M., SI. 4. „Omnibus nostris fidelibus presentibus”.

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Zinsbuch des Stiftes St. Victor aus dem 15. Jh. f. 6 im Domarchiv zu Erfurt (C); Kopialbuch v. St. Victor v. J. 1486 f. 51, Nr. 86, Hess. Staatsarchiv zu Darmstadt, Hs. Nr. 127, I. (D).

Joannis. SS. Mogunt. 2 (1722) 578 (aus D); MG. DD. O. III. 667 f., Nr. 251; Stimming, UB. Mainz I. 145 f., Nr. 239.

Fragment d. Originals im Chron. Gotwic. 209 (B).

Böhmer 799; Stumpf 1119; Böhmer-Will 125; Herquet, UB. v. Mühlhausen, 17; Dobenecker 582.

Kommentar

Zur Datierung vgl. Kehr (Urkk. O. III. 246), der, da das vorangehende D die gleiche Tagesangabe hat, uneinheitliche Datierung annimmt. Doch ist die Entfernung zwischen Eschwege und Mühlhausen (c. 40 km) nicht so groß, daß nicht beide Urkunden an einem Tage ausgefertigt werden konnten. ‒ Zur Güterliste: in Heilinge marcha = Heilingen bei Orlamünde; in Grabaha = Graba, Kr. Saalfeld; in Merchesleba = Merxleben, Kr. Langensalza; in Urenlebo = Urleben, ebd.; in Cornere = Körner bei Gotha; in Mellere = Okermehler b. Gotha; in Cimberon = Zimmern, Kr. Langensalza; in Aldengubereno = Altgottern, Kr. Langensalza. ‒ Zu Wigger vgl. Kloß, Grafschaftsgerüst, 61 ff. ‒ Westergau = zwischen Werra u. Unstrut; Vatergau = nördl. d. Unstrut, vgl. Curs, Dtschl. Gaue, 22 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1233, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0997-07-17_2_0_2_3_0_823_1233
(Abgerufen am 30.03.2017).