Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 766 von insgesamt 1375.

Weihe des von der Kaiserin Adelheid gegründeten Klosters, das Otto auf ihrem Wunsch mit reichem Besitz ausgestattet hat, durch Bischof Wilderod von Straßburg in Gegenwart des Kaisers und zahlreicher geistlicher und weltlicher Fürsten.

Überlieferung/Literatur

Odilonis epit. Adalheidae c. 10. SS. 4, 641. ‒ tertio imperante Ottone nepote suo in praesentiarum secum astante, quarto decimo kalendas decembris augustissime et devotissime a Wilderaldo Argentinae civitatis episcopo consecrari iussit. Et ut maiori auctoritate per succedentia temporum esset ille sacer locus subnixus, cum praefato caesare est etiam episcoporum conventus a saepe dicta et saepe dicenda Adalheida augusta, ipsius Caesaris avia, convocatus.

Kommentar

Vgl. Wentzcke, Straßburger Regg.Nr. 198.; Erben, Anfänge Selz, ZGO. NF. 7 (1892) 19 ff., 31; Bentzinger, Adelheid, 26. ‒ Über Eceman vgl. Lettres de Gerbert, Nr. 21; Vorarbeiten III. 15.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1213b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0996-11-18_1_0_2_3_0_766_1213b
(Abgerufen am 22.09.2017).