Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 720 von insgesamt 1375.

Otto erneuert auf Intervention und Bitte seines sehr getreuen Kapellans und Kanzlers Heribert den Kanonikern von Parma die Besitzbestätigung und Immunitätsverleihung seines Vaters (interventu ac peticione nostri fidelissimi capellani Heriberti ... ; unde tam Christi remuneratione quamque cancellarii nostri peticione ...). ‒ (Heribertus can) cellarius vice Petri episc.; in wörtlicher Wiederholung mit den notwendigen Ergänzungen nach DO. II. 238 verfaßt und geschrieben von Her.C; MF., SI. D. „Omnium sanctae dei ecclesię”.

Überlieferung/Literatur

Archivio capitolare zu Parma Nr. LXXI. (A).

Muratori, Ant. Ital. 3 (1740) 199; MG. DD. O. III. 622 f., Nr. 210; Drei, Arch. Parm. NS. 24 (1924) 263 ff., Nr. LXXXIII.

Böhmer 773; Stumpf 1080.

Kommentar

Das Original weist Korrekturen auf und ist an der linken unteren Ecke schwer beschädigt, so daß die Anfänge der fünf letzten Zeilen verlorengegangen sind. ‒ Über den Notar Her. C vgl. Erben, Exkurse, MIÖG., XIII, 579 ff., der im Gegensatz zu Kehr (Urkk. O. III. 66, 92f., 99f.) in ihm einen Deutschen sieht. ‒ Die Ergänzungen betreffen hauptsächlich in der Zwischenzeit erfolgte Erwerbungen: Martolianum = Martignano bei Cremona; curtem de Uiliniano = Vigliano bei Bologna?; castellum de Arceto = bei Reggio, Gm. Scandiano; villam de Melitulo = Meletulo bei Parma, bei Cortile St. Martino, ferner „basilicam sancte Cristine que stat supra portam civitatis cum suis pertinentiis”.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1186, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0996-00-00_1_0_2_3_0_720_1186
(Abgerufen am 24.03.2017).