Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 613 von insgesamt 1375.

Otto gestattet auf Intervention und Bitte des Abtes Salaman von Lorsch die Errichtung eines Marktes in dem Ort Stein am Rhein und weist die Einkünfte dem Kloster zu (quomodo nos per interventum et petitionem Salamanni Laureshamensis monasterii venerabilis abbatis in quodam loco Steine dicto iuxta Rheni fluvium sito in pago Rinichgowe vocato et in comitatu Cunradi ducis mercatum esse concessimus atque id ipsum mercatum cum omnibus utensilibus suis sancto Nazario pro remedio animę nostrę parentumque nostrorum in proprium tradidimus, ...). ‒ Hildibaldus canc. vice Willigisi archiep.; von HF verfaßt; M. „Noverit omnium fidelium nostrorum”.

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Cod. Lauresham. aus dem letzten Viertel des 12. Jh. f. 18. Bayer. Hauptstaatsarchiv zu München, Mainz. Erzst. Lit. 19 (B).

Cod. Laurisheim. I. (1766) 145 (aus B); MG. SS. 21, 399; DD. O. III. 57 f., Nr. 166; Glöckner, Cod. Lauresham. I, 366, Nr. 83 (alle aus B).

Stumpf 1039; Glöckner w. o. 3592.

Kommentar

Als Datum kommt nur der Nazariustag am 12. Juni in Betracht. Vgl. auch Glöckner w. o. 366, Anm. 3. ‒ Zu dem Diktat des HF und zur Datierung nach dem Festkalender vgl. wie bei D 95, Reg. 1052 die Abhandlung von H. Aicher (Über Diktat und Dat. zweier Urkk. O. III. 16. Jb. d. Realgymn. Gmunden 1912), der die Ansicht von F. Sachse (Aufkommen d. Datier. n. d. Festkal. 1904), daß man infolge der Datierung n. d. Festkalender auf ein Empfängerdiktat schließen dürfe, mit guten Gründen zurückweist. ‒ Herzog Konrad von Schwaben war auch Graf im Rheingau und in der Wingarteiba. Vgl. über ihn K. Uhlirz, Jbb. O. II. 186; Weller, Gesch. d. schwäb. Stammes, 180 f. ‒ Zum Diktat der Urkunde vgl. Stengel, Gründungspriv. f. Neustadt MIÖG, 58, 15. ‒ Zu dem Rinichgau = Rheingau, s. des Mains, vgl. Curs, Dtschl. Gaue, 18.; Wagner, ZGO. 103 (1955) 34.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1139, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0995-06-12_1_0_2_3_0_613_1139
(Abgerufen am 29.03.2017).