Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 612 von insgesamt 1375.

Einige deutsche Bischöfe folgen der Einladung des päpstlichen Legaten Leo zu der Synode, der man jetzt auch von deutscher Seite infolge der Absage der französischen Könige keine besondere Bedeutung beigemessen hat. Es erscheinen drei Lothringer, Erzbischof Liudolf von Trier, sowie die Bischöfe Notger von Lüttich und Haymo von Verdun, dann noch Bischof Suidger von Münster und etliche Äbte und Geistliche. Trotz des Verbotes seiner Könige kommt überraschend Erzbischof Gerbert von Reims mit seinen Freunden, dem Grafen Gotfried von Verdun und dem Vicedom Ragener, um sich zu rechtfertigen und seine persönlichen Verbindungen mit dem deutschen Episkopat wiederherzustellen. Die Eröffnung erfolgt in „gallischer” Sprache durch Haymo von Verdun, der auch das Schreiben des Papstes verliest. Gerbert hat selbst seine Verteidigungsrede aufgezeichnet. Nach ihrer Beendigung beraten die Bischöfe gesondert unter Beiziehung des Grafen Gotfried von Verdun. Über Gerbert wird entsprechend dem Verlangen des Papstes das Interdikt verhängt, allein er verteidigt sich so geschickt, daß die endgültige Entscheidung verschoben wird. Sie soll in vier Wochen auf einer Synode der französischen Bischöfe erfolgen, bis dahin werden Gerbert kirchliche Handlungen und vor allem das Messelesen untersagt.

Überlieferung/Literatur

Richer IV. c. 99‒107 (Latouche II) 312‒328: Ada concilii Mosomensis auctore Gerberto aeps. MG. SS. 3, 690 f. ‒ Der Inhalt des päpstlichen Schreibens ist nicht überliefert worden.

Kommentar

Vgl. dazu Gousset, Actes de Reims I., 648 ff.; Boye, Quellenkatalog NA. 48, 64; Synoden Deutschl. ZRG. Kanon. Abt. 18, 151 f.; Hefele-Leclercq, Hist. des conciles IV., 876 f.; Kalckstein, Königtum, 451 f.; Kurth, Notger I., 93 ff.; Lot, Hugues Capet, 90 ff.; Eichengrün, Gerbert, 8 ff.; La Salle de Rochemaure, Gerbert, 348 ff.; Schieffer, Päpstl. Legaten, 41; Lowis, Church in France, 108 ff.; Jbb. O. III. 185.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1138af, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0995-06-00_1_0_2_3_0_612_1138af
(Abgerufen am 24.04.2017).