Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 663 von insgesamt 1375.

Bischof Wilderod von Straßburg wendet sich, zweifellos mit Wissen oder im Auftrag des Königs an Gerbert, dessen Stellung in Reims infolge des auf dem Konzil von Mouzon am 2. Juli über ihn verhängten päpstlichen Interdiktes und infolge der Umtriebe seiner Gegner unhaltbar geworden war, und fordert ihn auf, sein Verhalten bei der Absetzung des Erzbischofs Arnulf von Reims auf der Synode von S. Basle (991, Reg. 1035 c) zu rechtfertigen.

Überlieferung/Literatur

Vgl. das Begleitschreiben zu der Denkschrift Gerberts an Wilderod, Lettres No. 193 (Havet) S. 183: Igitur ad petitionem venerabilis W. Argentinae civitatis episcopi nudius tercius descripsi materiam malorum nostri temporis ...

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1162b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0995-00-00_1_0_2_3_0_663_1162b
(Abgerufen am 27.03.2017).