Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 595 von insgesamt 1375.

Papst Johann XV. sendet zum dritten Mal seinen Legaten Abt Leo nach Deutschland. Er folgt den dringenden Mahnungen der deutschen Bischöfe, den verworrenen kirchlichen Verhältnissen an der Westgrenze des Reiches ein Ende zubereiten, und gibt seinem Legaten den neuerlichen Auftrag, eine gemeinsame Synode deutscher und französischer Kirchenfürsten zur Regelung der Reimser Frage einzuberufen. Ferner verhängt er in einem Schreiben über Gerbert und die an der Absetzung Arnulfs beteiligten Bischöfe das Interdikt.

Überlieferung/Literatur

Richer IV c. 95 (Latouche II) S. 302 ff.

Kommentar

Vgl. M. Uhlirz, Jbb. O. III 184.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1133a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0995-00-00_1_0_2_3_0_595_1133a
(Abgerufen am 21.01.2017).