Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 579 von insgesamt 1375.

Der König besucht vermutlich während dieses Aufenthaltes das Kloster Petershausen bei Konstanz, dem er noch von Ingelheim aus eine Besitzbestätigung gewährt hat (D 152, Reg. 1122), und übergibt ihm einen kostbaren Reliquienschatz, den Arm des Apostels Philippus in einem silbernen Behälter, den einst seine Mutter, die Kaiserin Theophanu, aus Byzanz mitgebracht hatte.

Überlieferung/Literatur

Vita Gebhardi, c. 13. SS. 13, 587; Chron. Petrish. I. c. 29, SS. 20, 635.

Kommentar

Vgl. Humann, Kunstwerke Essen, 106, Anm. 3.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1124a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0994-11-00_1_0_2_3_0_579_1124a
(Abgerufen am 24.01.2017).