Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 533 von insgesamt 1375.

Otto schenkt auf Bitte seiner Großmutter Adelheid und wegen der treuen Dienste des Erzbischofs Gisilher der Kirche zu Magdeburg zum Seelenheil seines Vaters, des Kaisers Otto, und seiner Mutter Theophanu die beiden Hälften der Städte Werben und Warnowitz; auf Wunsch seiner Großmutter fügt er noch die Besitzbestätigung für die beiden anderen von seinem Vater geschenkten Hälften hinzu (qualiter nos ob amorem et petitionem dilectae aviae nostrae Adalheidis ... et devotum ac frequens servitium fidelis nostri Gisalharii Magadaburgensis archiepiscopi venerandi ad ecclesiam sancti Mauricii martyris ... pro remedio animarum parentum nostrorum beatę memorię genitoris nostri Ottonis ... caręque genitricis nostrae Theophanu ... dedimus dimidias partes quę ad nostrum ius regium aspiciebant de civitatibus Uuirbina et Vuronouizi vocatis ... atque a nostro iure in ecclesię prędictę ius perpetualiter ibi habendas transfudimus. Ad haec etiam rogatu pręfatę aviae nostrae aliam dimidiam partem quam pręlibatus noster genitor consultu et comprobatione ipsius iam dictę Adalheidis avię nostrae cum pręscriptis civitatibus Vuirbina et Vvronouizi dictis ecclesię Magadaburgensi cum pręceptione sua tradidit, nos denuo ... hac nostrae donationis pręceptione eidem ecclesię confirmamus atque corroboramus). ‒ Hildibaldus canc. vice Uuilligisi archiep.; der Kontext verfaßt und geschrieben von HB, während das Protokoll von der Hand des HF stammt; MF., SI. 2. „Quicquid ecclesiis dei imperatorum vel regum celsitudo”.

Überlieferung/Literatur

Ehemals im Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt zu Magdeburg, Rep. U 1, Erzst. Magdeb. I., 61, Kriegsverlust (A).

Kopialbuch 1 a, f. 42 aus dem 11. Jh. (B); Kopialbuch 6, f. 29' u. 332' aus dem 15. Jh. ebd. (G).

Sagittarius in Boysen, Allg. Magazin 1 (1767) 227; MG. DD. O. III. 549 f., Nr. 139; Israël-Möllenberg, UB. d. Erzstiftes Magdeburg I, 158 f., Nr. 110.

Mülverstedt 413; Böhmer 725; Stumpf 1009.

Kommentar

Von der erwähnten Schenkung Ottos II. ist weder eine Urkunde noch sonst eine Nachricht erhalten. ‒ Uuirbina = Werben an der Elbe, Kr. Osterburg; Vuronouizi = Warnovitz? ‒ Zu der Schenkung vgl. K. Uhlirz, Magdeburg, 108, 110; Böhmer, Gisilher, 64; Kerri, Reichsgut, 69 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1108, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0993-10-27_2_0_2_3_0_533_1108
(Abgerufen am 20.10.2017).