Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 532 von insgesamt 1375.

Otto schenkt auf Intervention seiner Großmutter Adelheid und aus Zuneigung zu seinem getreuen Bischof Hildibald, der ihm häufig in Ergebenheit gedient hat, dem Bistum Worms jenes Gut in Nenteroth im Lahngau in der Grafschaft Gerlachs, das die Freigelassene Azela bis zu ihrem Tode innegehabt hat und das durch gerichtliche Entscheidung an ihn gefallen ist, und untersagt jeden Eingriff in das Besitzrecht des Bistums (quemadmodum nos ob interventum dilecte avię nostrę Adalheidis ... et amorem fidelis nostri Hildibaldi Wangionensis ecclesie ... episcopi qui sepius nobis devotum servitium exhibuit, tale predium quale Acela liberta in villa Nantheresrod dicta dum vixit habuit et post eius obitum iusto legis et iudicum iudicio in nostrum regium ius redactum est, ecclesie ... civitate Wangione constructe ... dedimus atque idem predium in pago Loginahe vocato et in comitatu Gerlachi comitis situm ... a nostro iure in ecclesie predicte ius perpetualiter ibi habendum transfudimus, ea videlicet ratione ut numquam idem predium ab imperiali vel regali persona aut alia quelibet maiore sive minore ab ipsius ecclesie iure ... avelli possit.). ‒ Hildibaldus canc. vice Willigisi archiep.; verfaßt von HF. „Omnium fidelium nostrorum”.

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Diplomatarium Wormat. (Cod. XIII. 843) aus der Mitte des 12. Jh. f. 24, Nr. 42, Niedersächsische Landesbibliothek zu Hannover Hs. XVIII, 1020 (C); Liber privil. eccl. Worm. aus dem Anfang des 15. Jh. im Hessischen Staatsarchiv zu Darmstadt, Nr. 148, f. 390' (alt 155) (D).

Schannat, Hist. Wormat, 2 (1734) 31, Nr. 36, unvollständig ex arch. eccl. cathedr. Worm.; MG. DD. O. III. (1893) 548 f., Nr. 138.

Böhmer 724; Stumpf 1008.

Kommentar

Zur Schenkung vgl. Kerrl, Reichsgut, 84. ‒ Über den Grafen Gerlach vgl. D 386, Reg. 1395; W. Müller, Althess. Ämter, Gießen. Schriften d. Inst. f. Lk. v. Hessen u. Nassau, 19, S. 13; May, Territorialgesch. Oberlahnkreis, Weilburg. Ebd. 18, S. 20, 24; Kloß, Grafschaftsgerüst, 82. ‒ Nantheresrod = Nenteroth bei Mengerskirchen, w. von Wetzlar.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1107, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0993-10-27_1_0_2_3_0_532_1107
(Abgerufen am 24.09.2017).