Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 457 von insgesamt 1375.

Das kaiserliche Heer erleidet in dem Kampf vor Brandenburg schwere Verluste. Es fällt der Fahnenträger Halegrad, ein Priester der Diözese Bremen. Auf Grund einer Beratung der Fürsten im Feldlager wird im Vertrauen auf die Versprechungen der Gegner der Rückzug in der Richtung Magdeburg angetreten.

Überlieferung/Literatur

Ann. Hildesh., S. 25: Otto rex cum valida suorum manu iterum Brennanburg adiit, venitque ad eum Heinricus dux Baiariorum et Bolizlao Boemanorum princeps cum ingenti multitudine in auxilium regi. Bolizlao vero, Misachonis filius, per se ipsum ad dominum regem venire nequaquam valens ‒ imminebat quippe illi grande contra Ruscianos bellum ‒, suos sibi satis fideliter milites in ministerium regis direxerat. Verum dominus rex, bonis Slavorum promissionibus confidens suisque principibus resistere nolens, pacem illis iterum concessit et inde in patriam remeavit; sed illi more solito mentiti sunt per omnia. ‒ Annal. Saxo. SS. 6, 638 ... aliud XI. kal. Septembris, in quo Halegred signifer Bremensis presbiter occisus est; Ann. Ottenb. SS. 5, 3: Otto rex Brandenburg obsedit.

Kommentar

Die Meldung des sächsischen Annalisten von dem zweiten Kampf, dem der Fahnenträger Halegred zum Opfer fiel, bezieht sich zweifellos auf die von den Hildesheimer Annalen berichteten Ereignisse. Vgl. M. Uhlirz, Jbb. O. III. Exkurs VIII. Die Slavenfeldzüge 992. S. 468 ff. ‒ Vgl. zu diesem Slavenkrieg L. Giesebrecht, Wendische Gesch. I., 279f.; Wilmans, Jbb. O. III. 73 ff.; Holtzmann, Kaiserzeit, 324 f.; Artler, Zusammensetzung d. dtsch. Streitkräfte, 22 und Anm. 3; Krabbo, Deutsche u. Slaven im Kampf um Brandenburg, 41/42. Jb. d. hist. Ver. Brandenburg, 32; Lukas, Deutsch. Politik, 57 f.; Kretschmann, Stammesmäß. Zusammensetz. d. dtsch. Streitkräfte, 49; Wichmann, Untersuch. Bistum Verden, 325. ‒ Zu der Beratung der Fürsten, deren Beschluß für den König maßgebend war, vgl. Lintzel, Hoftage 54, 122.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1067b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0992-08-22_1_0_2_3_0_457_1067b
(Abgerufen am 19.01.2017).