Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 409 von insgesamt 1375.

Vorlage eines Urkundenentwurfes zu D 79 a (Reg. 1046), nach dem Otto auf Bitte seiner Großmutter Adelheid dem von ihr gegründeten Kloster Selz die Immunität, den Königsschutz, das Wahlrecht des Abtes und des Vogtes verleiht und die Unterstellung des Klosters unter den Papst in Rom verfügt. Hildibaldus canc. vice Uuilligisi archiep.; verfaßt vermutlich von einem Notar der Kaiserin Adelheid, möglicherweise von dem ersten Abt von Selz, Ecemann; M., SI. D. „Noscat omnium fidelium.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Abschrift des 12. Jh. in Diplomform (B); Kopie des 13. Jh. (C). Beide im Generallandesarchiv zu Karlsruhe. Sign. A 54 a und b.

Laguille, Hist. d'Alsace 3, (1727) 22 (vermutlich nach B);. MG. DD. O. III. 485 ff., Nr. 79b.

Kommentar

Zur Entstehung der beiden Urkunden D 79 a und b vgl. Reg. 1046. ‒ Die Bemerkungen, welche die Unterstellung des Klosters unter Rom betreffen, sind in diesem Entwurf viel ausführlicher als in der zweiten von der Kanzlei gebilligten Fassung. Vgl. S. 486: „nulla alterius potestate ibi umquam aspiciente, sed liceret abbatam eiusdem monasterii secundum regulam sancti Benedicti conversantem privata potestate sue dominari ecclesie ut patrem et dominum nulli mortalium, nisi Romano pape et nobis tuicionis causa subiectum.” S. 487: „Privilegium quoque Romane sedis modis omnibus iubemus ut iure inconcusso eternaliter persistat, cuius iudicio debet libertari et nostra potestate defendi, regia potestate nunc et futuris temporibus sanctientes ut intemerate omnis mortalis sive episcopus sive sacerdos sive etiam cuiuscumque potestatis laicus ea que apostolicus pater ibi ob divinum amorem asscribi iudicavit, conservet et teneat. ‒ Zu dem Wahlrecht vgl. Claus, Wahlprivil. 9, 43, 47, 91f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1042a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0991-12-29_3_0_2_3_0_409_1042a
(Abgerufen am 23.10.2017).