Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 399 von insgesamt 1375.

Zusammentreffen der Kaiserin Adelheid und der Äbtissin Mathilde von Quedlinburg mit Erzkanzler Willigis und dem Kanzler Hildibald; zweifellos haben damals Beratungen über die Führung der vormundschaftlichen Regierung stattgefunden. Es wurde der Beschluß gefaßt, die Fürsten zu Beginn des nächsten Jahres zu zwei Hoftagen nach Grone und Frankfurt zu berufen, um ihnen die Neuregelung der Regierung bekanntzugeben. Adelheid übernimmt die Erziehung des Königs.

Überlieferung/Literatur

Regg. 1039, 1046a, 1047a, 1048‒1050.

Kommentar

Der Aufenthalt der Kaiserin Adelheid in den letzten Jahren vor dem Tode Theophanus ist nicht mit Sicherheit zu bestimmen. Jedenfalls weilte sie im Frühsommer 991 in Sachsen, wie man aus ihrer Beteiligung an der Bestattung des Grafen Manegold schließen darf (Reg. 1035a). In den vorhergehenden Monaten waren sie gemeinsam mit den Vorbereitungen der Gründung des Klosters Selz beschäftigt. Von einem längerdauernden Aufenthalt in Pavia fehlt jedes Zeugnis (vgl. Kehr, Zur Gesch. O. III. 421, Anm. 1) und das Eingreifen Theophanus 989 in die italienischen Verhältnisse spricht ebenfalls dagegen. Jedenfalls war Adelheid im Herbst 986 und im Mai 987 in Sachsen gewesen und hatte das Hoflager aufgesucht (vgl. DD. 27, 34, 36. Regg. 984, 992, 994). ‒ Die Erziehung Ottos bereitete seiner Großmutter, der Kaiserin, gewisse Schwierigkeiten, die; in dem Gegensatz der Generationen begründet waren und von den Freunden und Gefolgsleuten des jungen Königs noch gesteigert wurden. Vgl. dazu Thietmar IV c. 15 S. 150: Quod cum inclita inperatrix Aethelheidis comperiret, tristis protinus effecta regem tunc VII annos regnantem visitando consolatur ac vice matris secum tamdiu habuit, quoad ipse protervorum consilio iuvenum depravatus tristem illam dimisit. ‒ Vgl. dazu Reg. 1035b. ‒ Wilmans, Jbb. O. III. 71; Ter Braak, Otto III. 196, 198; Bagemihl, Otto II. und seine Zeit; Cartellieri, Otto III. Festschrift W. Judeich z. 70. Geburtstag, 177.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1038b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0991-10-00_1_0_2_3_0_399_1038b
(Abgerufen am 24.05.2017).