Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 394 von insgesamt 1375.

Das sächsische Heer belagert mit den polnischen Truppen Brandenburg, das vor dem 9. September eingenommen wird. Die westfälischen Aufgebote unter der Führung des Bischofs Milo von Minden zeichnen sich bei diesen Kämpfen besonders aus.

Überlieferung/Literatur

Ann. Hildesh., S. 25: Otto rex cum magno exercitu Saxonum ac supplemento Misacon Brennanburg obsedit et vicit.

Kommentar

Milo von Minden bekam im Feldlager vor Brandenburg mit Zustimmung der Anführer des Heeres eine Schenkung, bei der seiner Verdienste gedacht wurde, von dem König. Vgl. Reg. 1036. ‒ Artler, Zusammensetzung d. dtsch. Streitkräfte, 21; Füllner, Deutschslav. Auseinandersetzung, 11; Kretschmann, Stammesmäßige Zusammensetzung d. dtsch. Streitkräfte, 48 f., 79; Lukas, Deutsche Politik, 55f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1035i, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0991-09-09_1_0_2_3_0_394_1035i
(Abgerufen am 29.03.2017).