Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 403 von insgesamt 1375.

Nach dem Abzug des deutschen Heeres bemächtigt sich ein sächsischer Kriegsmann, namens Kizo, der aus Feindschaft gegen den Markgrafen Dietrich zu den Liutizen übergegangen war, gegen den Befehl des Königs durch einen kühnen Handstreich Brandenburgs. Er unternimmt mehrere Raubzüge über die Elbe, wird aber in die Flucht geschlagen.

Überlieferung/Literatur

Ann. Hildesh., S. 25. ‒ Thietmar IV c. 22, S. 158.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1039c, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0991-00-00_1_0_2_3_0_403_1039c
(Abgerufen am 30.03.2017).