Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 358 von insgesamt 1375.

Schwere Schäden durch Stürme, Wolkenbrüche und Erdbeben in Italien.

Überlieferung/Literatur

Fund. monast. Heiningens. SS. 15, 1055: in partibus Italiae orta est tempestas valida, ventus turbinis arbores immensas radicitus evulsit, ecclesias cum domibus aedificiisque evertit, aquarumque inundatio hominum multitudinem cum pecoribus extinxit. ‒ Leonis chron. Montecass. II, c. 11. SS. 7, 636; Romualdi ann. SS. 19, 451; Romualdi Salernit. chron. ed. Garufi, Rer. Ital. SS. VII/1 170; Ann. Beneventani, SS. 3, 176; Bull. dell' ist. stor. 42, 127.

Kommentar

In Benevent, Ariano, Conza, Frigento, Salerno und Capua stürzten am 25. Oktober zahlreiche Gebäude, darunter 15 Türme, durch ein Erdbeben ein und fanden viele Menschen den Tod. Das Jahr, auf das sich diese Meldung bezieht, ist nicht sicher, möglicherweise hat diese Katastrophe schon 989 stattgefunden. Vgl. O. Bertolini, Gli Ann. Beneventani. Bull. dell'ist. stor., 42, 127, Anm. 2.; Schipa, Storia del princ. di Salerno, 105.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1026c, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0990-00-00_1_0_2_3_0_358_1026c
(Abgerufen am 19.01.2017).