Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 288 von insgesamt 1375.

Otto bestätigt auf Intervention seiner Mutter Theophanu dem Kloster Montecassino den Besitzstand. ‒ Adelbertus canc. advicem Petri archicanc.; verfaßt von It. L. (Sickel, Erläut, 1, 223). M., „Si sanctis hac venerabilibus ecclesiis dei.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Petri diac. registrum Cassinense aus der Mitte des 12. Jh. f. 58' no. 126, Klosterarchiv Montecassino (B).

Drucke; Stumpf, Ada ined. 336, No. 239 (aus B); MG. DD. O.III. 461 f., Nr. 56.

Stumpf 926.

Kommentar

Vgl. M. Uhlirz, Italien. Kirchenpolitik der Ottonen, 267. ‒ Eine Abordnung des Klosters muß nach Ingelheim an das Hoflager des Königs gekommen sein. Vgl. Reg. 1014 a.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1015, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0989-07-23_1_0_2_3_0_288_1015
(Abgerufen am 23.05.2017).