Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 283 von insgesamt 1375.

Erzbischof Arnulf befolgt sehr bald nach seiner Wahl dieselbe Politik gegenüber dem Deutschen Reich wie sein Vorgänger Adalbero und bedient sich daher der Hilfe Gerberts. Er nimmt die Verbindung mit der Kaiserin Theophanu und den Freunden Erzbischof Adalberos, Egbert von Trier und Notger von Lüttich, auf und beruft sich darauf, daß er dieselben Ratgeber ‒ nämlich Gerbert und Rainerius ‒ habe wie sein Vorgänger. In einem von Gerbert verfaßten Schreiben an den Erzbischof von Trier, der sich an das Hoflager der Kaiserin begeben will, schlägt Arnulf eine Zusammenkunft vor, die nach der Rückkehr Egberts stattfinden soll. Das Schreiben wird von Gerbert nach Trier gebracht (Reg. 1017/e).

Überlieferung/Literatur

Lettres, No. 157 f., S. 139 f.: Sciens benivolentiam vel potius pietatem vestram, qua semper usi estis circa ... recordationis praedecessorem meum A., feliciorem me iudico, si eam sic capio uti acceptam terminus nesciat. ... oramus, si fieri potest, definite praescribi, ubi, et quando, post reditum vestrum a palatio, convenire possimus. Simusque ad praesens certi, si quid rerum novarum didiceritis, post planius instruendi, quod planius pemoscetis. Magnum argumentum est, in sanctissima amicitia, ac firma societate, nos in aeternum mansuros, cum eisdem utamur auctoribus quibus apud praedecessorem meum in otio et negotio semper usi estis interpretibus.

Kommentar

Vgl. zur Datierung des Ende Juni oder Anfang Juli verfaßten Schreibens Vorarbeiten III. ‒ Die Kaiserin hat rich im Juli in Ingelheim aufgehalten und der Besuch Egberts wird dort erfolgt sein. Vgl. DO. III. 66, 57, Reg. 1016, 1016. ‒ Er befand sich jedoch zur Zeit, als der Brief geschrieben wurde, noch in Trier, denn Gerbert wurde mit der Überbringung des Schreibens betraut und sollte zweifellos mit ihm verhandeln. Über seinen Besuch in Trier vgl. No. 162 an den Mönch Remigius und Reg. 1917 m. Vgl. über die Politik Arnulfs auch Kurth, Notger de Liége II. App. VII. Nr. 25, S. 74f.; Lowis, Church in France, 76f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1013c, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0989-05-00_1_0_2_3_0_283_1013c
(Abgerufen am 23.03.2017).