Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 259 von insgesamt 1375.

Die Kaiserin Theophanu ist infolge einer Erkrankung genötigt, ihre geplante Fahrt nach Italien neuerdings aufzuschieben. Sie beruft jedoch den italienischen Erzkanzler Bischof Petrus von Como und den Kanzler Adalbert, die anscheinend in Italien geblieben waren, an ihr Hoflager, das nach Konstanz verlegt wird; dort findet ein Hoftag statt, zu dem zahlreiche italienische Große erscheinen, darunter Graf Mainfred, ein getreuer Anhänger der Ottonen, und Bischof Rozo von Asti. Urkundlich werden als Teilnehmer aus dem Deutschen Reich nur Erzbischof Everger von Köln, Bischof Hildibald von Chur und Erkenbald von Straßburg erwähnt, doch wird die Anwesenheit vieler Fürsten hervorgehoben.

Überlieferung/Literatur

Vgl. Regg. 1006 und 1007.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1005a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0988-10-00_1_0_2_3_0_259_1005a
(Abgerufen am 23.09.2017).