Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 252 von insgesamt 1375.

Infolge der ablehnenden Haltung Herzog Karls verläuft die Vermittlung der Kaiserin Theophanu ohne Erfolg; aber auch ihre Beziehungen zu König Hugo Capet verschlechtern sich aus Ursachen, über die wir keine Klarheit besitzen. Möglich ist, daß die Kaiserin über die Zumutung, nach Stenay zu kommen, verstimmt ist. Jedenfalls entschließt sie sich, dort nicht zu erscheinen, sondern sich an den Bodensee zu begeben, vielleicht in der Absicht, von hier aus die Fahrt nach Italien anzutreten.

Überlieferung/Literatur

Vgl. Reg. 1003 l.

Kommentar

Lot (Carolingiens, 223 f.) nimmt an, daß die Zusammenkunft in Stenay tatsächlich stattgefunden habe. Damit ist jedoch das urkundlich bezeugte Itinerar der Kaiserin nicht im Einklang zu bringen, die spätestens Mitte August die Fahrt an den Bodensee angetreten haben muß. Lot hat in seinem 1903 erschienenen Werk über Hugo Capet (S. 9, Anm. 2.) seine frühere Ansicht aufgegeben.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1003i, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0988-07-00_5_0_2_3_0_252_1003i
(Abgerufen am 29.04.2017).