Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 249 von insgesamt 1375.

Die Kaiserin, die sich vermutlich in einer der rheinischen Pfalzen aufhält, entscheidet in dem Streit König Hugo Capets mit Herzog Karl von Niederlothringen, daß jener die Belagerung der Stadt Laon gegen Bürgschaft von Geiseln aufheben, während dieser die Königin Hemma und auch Bischof Ascelin ebenfalls gegen Geiselstellung aus der Gefangenschaft entlassen soll.

Überlieferung/Literatur

Vgl. Reg. 1003/g.

Kommentar

Offenbar hatte die Kaiserin die Absicht, den Herzog Karl von Niederlothringen in der Erlangung seines Familienerbes, zu dem auch Laon, die „urbs regia” König Lothars gehörte, zu unterstützen. Sie billigte jedoch keineswegs sein Vorgehen gegen die Königin Hemma, die von Karl in harter Haft gehalten wurde.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1003f, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0988-07-00_2_0_2_3_0_249_1003f
(Abgerufen am 20.09.2017).