Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 221 von insgesamt 1375.

Otto schenkt dem Grafen Manegold auf Intervention seiner Mutter Theophanu sein Eigengut in Baden-Baden (quomodo nos ob interventum dilectae genitricis nostrae Theophanu ... nostrae proprietatis praedium quod habuimus in loco Badon nuncupato in pago Ufgoue dicto et in comitatu Cuonradi comitis situm ... fideli nostro Managoldo comiti in proprium tradidimus, ea videlicet ratione ut ... Managoldus eandem proprietatem ... dehinc ... possideat ac quod sibi libuerit inde faciat in traditione vel venditione seu commutatione). ‒ Hildibaldus canc. vice Uuilligisi archiep.; von HF verfaßt und geschrieben; MF., SI. 2. „Omnibus fidelibus nostris praesentibus.”

Überlieferung/Literatur

Staatsarchiv zu Schaffhausen, Sign. Urkk. Schaffhausen, Nr. 1 (A).

Nicht ganz getreue Abschrift, ca. aus dem 11. Jh. Ebd.

Fickler, Quell. u. Forsch. z. Gesch. Schwabens (1869), Urkk. 10, Nr. 4 (aus A); MG. DD. O. III. 438, Nr. 39.

Stälin, Wirtemb. Gesch. I. 618; Stumpf 910; Hidber 1141; Dobenecker 536; Walter, Urk. Register Schaffhausen I, 1.

Kommentar

Zur besonderen Betonung des Eigengutes vgl. Kerrl, Reichsgut, 69, 72; ‒ Zur Schenkung Gladiß, Schenkungen zu priv. Eigen. DA. I., 89. ‒ Über die Persönlichkeit Manegolds, der ein Verwandter des liudolfingischen Hauses war und der Kaiserin Adelheid besonders nahestand; vgl. Reg. 1035 a u. 1040 a; Erben, Selz, 7 ff.; Witte, heil. Forst, 202 f.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dr. Dieter Rübsamen, eingereicht am 13.11.2009.

Faksimile und für die online-Ausgabe überarbeitetes Regest mit neueren Literaturnachweisen in Urkundenregister Schaffhausen 1 n. 1 (hier online).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 997, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0987-08-27_1_0_2_3_0_221_997
(Abgerufen am 14.12.2017).