Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 197 von insgesamt 1375.

Vermutlich hat an diesem Tag eine Zusammenkunft des Erzbischofs Adalbero von Reims mit den Grafen Odo von Blois und Heribert von Troyes stattgefunden, auf der über die Freilassung seines Bruders, des Grafen Gotfried von Verdun, verhandelt wurde. Die Verabredung eines Treffens wird in dem Schreiben Gerberts an die Kaiserin Theophanu erwähnt und müßte etwa Mitte Februar erfolgt sein.

Überlieferung/Literatur

Lettres de Gerbert, No. 89, S. 81: II. kal. mar. Ottonem et Heribertum comites alloquemur: iterumque datis obsidibus quos recepimus, fratrem meum vestrae servituti remittere attentabimus.

Kommentar

Ob dieser Plan wirklich ausgeführt wurde, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, jedenfalls war es schon zur Stellung von Geiseln gekommen. ‒ Vgl. Vorarbeiten III. 75 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 990a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0987-02-00_1_0_2_3_0_197_990a
(Abgerufen am 30.03.2017).