Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 68 von insgesamt 1375.

Heinrich der Zänker begibt sich, enttäuscht über den Verlauf der Zusammenkunft, vermutlich nach Bayern.

Überlieferung/Literatur

Ann. Quedlinb. SS. 3, 66.

Kommentar

Nach den Forschungen Holtzmanns (Quedlinb. Annalen, Sachsen-Anhalt 1, 124) war der Verfasser dieser Aufzeichnungen ein Kleriker an dem von der Kaiserstochter Mathilde geleiteten Nonnenkloster; es ist sicher, daß ihre Mitteilungen die Grundlage für die Annalen geboten haben, denen zweifellos besonderer Wert zukommt. Ob als „patria” Heinrichs Bayern oder Sachsen zu verstehen ist, kann nicht mit Bestimmtheit entschieden werden; es ist jedoch näherliegend, an Bayern zu denken, wo für ihn größere Möglichkeit bestand, seinen Anhang zu verstärken.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 956s2, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0984-06-00_2_0_2_3_0_68_956s2
(Abgerufen am 24.07.2017).