Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 12 von insgesamt 1375.

Wahrscheinlich trifft das Kaiserpaar hier mit Abt Majolus von Cluny, Bischof Gerhard von Toul und Bischof Adalbert von Prag zusammen. Majolus und Adalbert schließen sich dem kaiserlichen Gefolge an.

Überlieferung/Literatur

Giov. diac. cron. veneziana c. 25t (FSI. IX, 146): Papiam ceterasque Italiae civitates peragrans Veronam adiit; Widrici vita s. Gerardi c. 6 (SS. 4, 495): Papiam ingreditur (sc. Gerardus), ubi viros magnificos, sanctum videlicet abbatem Maiolum, necnon beatum Adhelbertum, post martyrem, se repperisse ineffabiliter colletatur.

Kommentar

Vgl. K. Uhlirz, Jbb. O. II. 185, Anm. Jbb. O. III. 7. ‒ Über die Wahrscheinlichkeit, daß Adalbert von Prag schon in Mainz während des Aufenthaltes Ottos II. (Reg. 956 i) die Einsetzung in sein Amt als Bischof und die Weihe empfangen habe, vgl. M. Uhlirz, Fürstentag, 274 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 956m, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0983-05-00_2_0_2_3_0_12_956m
(Abgerufen am 25.07.2017).