Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 9 von insgesamt 1375.

Otto verweilt mit der Kaiserin Theophanu in Rom, während Kaiser Otto II. sich auf Wunsch der sächsischen Großen nach Mainz begeben hat, um die Einberufung eines Reichstages zu besprechen und über die Stellung neuer Aufgebote zu verhandeln.

Überlieferung/Literatur

Lobgedicht zu Ehren d. hl. Adalbert (Mon. hist. Boemiae 2, 18 f.) V. 246 ff.: Contigit immense Magoncia menia fame Ut sibi colligeret, quos in certamina ferret, Ire volens iterum reparare pericla suorum Inscius heu frustra moriturus morte propinqua. Vita Gregorii abb. Porcet. post. c. 14 (SS. 15, 1195) relicta Rome imperatrice, in Galliam discesserat, atque duro Teutonicorum furori resistens, omnes imperii sui partes in pace et tranquillitate regere curabat.

Kommentar

Vgl. M. Uhlirz. Stud. über Theophano II. Lebensbeschreibungen d. Abt. Gregor v. Burtscheid, DA. 6, 469 f; Fürstentag z. Mainz, MIÖG. 58, 271 ff.; Älteste Lebensbeschreib. d. hl. Adalbert. Vorarbeiten II. 19 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 956i, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0983-04-00_1_0_2_3_0_9_956i
(Abgerufen am 23.03.2017).