Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 559 von insgesamt 605.

Papst Benedikt VII. stirbt. Sein Nachfolger wird der italienische Erzkanzler Bischof Petrus von Pavia unter dem Namen Johannes XIV.

Überlieferung/Literatur

Zu Johannes XIV.: Ann. Heremi (MG. SS. III, 143 zu 984): Petrus episcopus Papiae papa effectus est. Chron. Suev. univ. (MG. SS. XIII. 69 zu 988): Johannes XIIII. papa CXXXVIIII., qui et Petrus, Papiae episcopus. Ann. Magdeb. (MG. SS. XVI. 157); Annal. Saxo (MG. SS. VI. 630); Martini Oppav. chron. (MG. SS. XXII. 432).

Kommentar

Zum Todesdatum vgl. die Grabschrift und Haller, Das Papsttum, Bd. II/1, 1939, S. 204; Bd. II/2, 1940, S. 480; Holtzmann, Kaiserzeit S. 288. Noch Uhlirz Jb. S. 201, A. 36, kennt keinen Todestag und vermutet nach Jaffé-L. I., S. 484, daß er in den Oktober fiel.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 914e, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0983-07-10_1_0_2_2_0_559_914e
(Abgerufen am 29.03.2017).