Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 513 von insgesamt 605.

Otto bestätigt dem Kloster S. Sophia zu Benevent einen Hof zu Juniano mit der dortigen Marienkirche, in der Nähe von Capua gelegen, nebst allem Zubehör, den ihm schon Fürst Pandulf gerichtlich zugesprochen hatte, und nimmt das Kloster unter seinen Schutz, wobei er eine Buße von 100 Pfund Goldes, zahlbar zur Hälfte an den Fiskus, zur Hälfte an das Kloster festsetzt (quatinus nos ... confirmamus sanctę Sophię site infra menia Beneventane urbis quandam cortem positam in loco qui dicitur Iuniano, cum ecclesia beate dei genitricis Marię posita infra ipsam cortem prope fines Capuanos iuxta locum Laniensem, cum omnibus rebus et proprietatibus que continentur in iudicato quod Pandolfus princeps prephate ęcclesię scribere fecit, ...per huius nostri mundiburdii paginam largimur atque beate Sophię hęc omnia confirmamus et corroboramus ... auri optimi libras centum ...). ‒ Adelbertus canc. vice Petri ep. et archicanc.; von It. K. nach der für Mundbriefe üblichen Formel verfaßt. „Notum sit omnibus nostris fidelibus.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Registrum s. Sophiae vom J. 1119, jetzt Cod. Vat. 4939 f. 137' der Vatikanischen Bibliothek zu Rom (B).

Ughelli Italia sacra ed. I, 8, 672 aus B; Ughelli Italia sacra ed. II, 10 b, 489; MG. DD. O. II., S. 333 f., no. 286.

Stumpf 829.

Kommentar

Vgl. Erläut. S. 185 ‒ 189. Die DD. 286‒288 (Reg. 886 ‒ 888) wurden erst 983 zu Verona ausgefertigt und mit den Jahresangaben des Jahres 983 gemäß dem damals in der ital. Kanzlei herrschenden Ansatz versehen, während Tagesangabe und Ort der bereits 982 stattgehabten Handlung beibehalten wurden. ‒ NA. 3, 118.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 886, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0982-11-03_1_0_2_2_0_513_886
(Abgerufen am 29.03.2017).