Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 502 von insgesamt 605.

Otto bestätigt die Einverleibung des Bistums Alba in die Diözese Asti, was schon sein Vater gebilligt hatte (sicut et genitor noster pie memorie Otto imperator augustus). ‒ Iohannes canc. advicem Petri ep. et archicanc.; unmittelbar nach DO. I. 380 a verfaßt und, wie das Protokoll erkennen läßt, auch geschrieben von It. K., der bei der Berechnung des Inkarnationsjahres denselben Fehler beging wie in den DD. O. II. 276‒278 und 285. „Gratissimum deo esse credimus.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Eingerückt in das im Staatsarchiv zu Turin befindliche Original einer Gerichtsurkunde von 985 Juli 18 (A 1).

Cipolla Di Rozone vescovo di Asti (Torino 1891) (in Mem. dell'accad. di Torino II. 42), S. 37 aus A 1; MG. DD. O. II., S. 885 f., no. 280 a.

Kommentar

Vgl. Kehr in Hist. Ztschr. 71, 333, A. 1. ‒ Vgl. auch Ottenthal Reg. 504.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 880, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0982-09-26_2_0_2_2_0_502_880
(Abgerufen am 26.03.2017).