Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 477 von insgesamt 605.

Otto bestätigt über Fürsprache seines Verwandten, des Bischofs Dietrich (von Metz) dem Kloster S. Sophia zu Benevent unter dessen Abt Azzo alle von seinen Vorgängern oder von anderen erworbenen namentlich aufgezählten und gegen früher nur geringfügig vermehrten Besitztümer, Besitztitel und Rechte im Königreich Italien und in Apulien, die mit voller Sicherheit gegen alle äußeren Eingriffe durch die Verleihung der Immunität ganz der Herrschaft des Abtes untergestellt werden, und bestimmt eine Buße von 100 Pfund Goldes, zahlbar zur Hälfte an den Fiskus und zur Hälfte an den Abt. ‒ Iohannes canc. advicem Petri ep. et archicanc.; unmittelbar nach DO. I. 408 von It. H. verfaßt. „Si tutandis sanctorum dei ecclesiis.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Registrum s. Sophiae vom J. 1119, jetzt Cod. Vatic. 4939 f. 128 der Vatikanischen Bibliothek zu Rom (B).

Ughelli Italia sacra ed. I, 8, 664 aus B; Leibniz Ann. 3, 783 zu 1001, beide mit 997 und als DO. III.; MG. DD. O. II., S. 306 f., no. 264.

Stumpf 811.

Kommentar

Vgl. NA. 3, 118 (Kanzleiunterfertigung).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 863, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0981-10-18_1_0_2_2_0_477_863
(Abgerufen am 23.01.2017).