Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 454 von insgesamt 605.

Otto bestätigt ein Tauschgeschäft, das der Edle Nithard und dessen Frau Everburga mit dem Abt Hilderich von Prüm abgeschlossen haben, demzufolge die ersteren ein Gut aus der Mitgift der Frau, Wihc im Gau Bedense in der Grafschaft Heinrichs mit allem Zubehör für ein Gut in Lüssem im Gau Zulpich in der Grafschaft Herimanns hergeben, mit der Bestimmung, daß letzteres nach dem kinderlosen Tod der Frau an deren Bruder Lucius und seine Erben falle (iussu consensuque nostro quoddam concambium factum inter abbatem Prumiensis coenobii nostri Hildricum eiusdem loci sancti Salvatoris coenobitas nobilemque virum eiusque coniugem Nithardum scilicet et Euerburgam. Dedit itaque predictus Nithardus predium suae coniugi Euerburgae ab antecedente marito nomine Vvarnero dotalicio iure traditum in pago Bedense in comitatu Heinrici in villa Vvihc nominata perpetuo iure et firma stabilitate cum omnibus eidem predio appendicibus. Accepit econtra per manus eiusdem monasterii advocatorum, Harperni videlicet edilis advocati et Uolperti pagensis, in pago Zulpihgoue in comitatu Herimanni quicquid predicti coenobitę in villa Liudesheim habere visi sunt, ea scilicet ratione ut iure concambii ipsi et posteri eorum teneant et possideant et quicquid exinde velint faciendi potestatem habeant; si vero haec mulier Euerburga absque filiis ex eodem Nithardo susceptis obierit, hoc idem predium Liudesheim ad fratrem mulieris predictę Euerburgę Lucium nomine heredesque eius simili ratione pertineat ...). ‒ Hildibaldus canc. vice Uuilligisi archicap.; das Protokoll schrieb HA., den Kontext ein Prümer Schreiber; M., SI. 4., SR. „Noverit omnium in Christo.”

Überlieferung/Literatur

Koblenz Staatsarchiv (A).

Stumpf Acta ined. 26 no. 20 aus A: MG. DD.O. II., S. 286 f., no. 252.

Stumpf 796; Görz Mittelrhein. Reg. 1074.

Kommentar

Über die Auslassung der Indiktion vgl. Erläut. S. 159. Über den Ausstellungsort vgl. Erläut. S. 182. ‒ Vgl. Stengel I. S. 351, A, 2. ‒ Förstemann II3/2, 1331, 100.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 849, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0981-07-12_1_0_2_2_0_454_849
(Abgerufen am 17.02.2018).