Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 403 von insgesamt 605.

Otto schenkt über Intervention seiner Gemahlin, der Kaiserin Theophanu, dem Herzog Otto von Kärnten und Verona fünf Königshufen in namentlich aufgezählten Orten in der Grafschaft Hartwigs und im Gau Kärnten gelegen mit allem Zubehör sowie einem Weinberg daselbst (qualiter nos ob petitionem et interventum dilectę coniugis nostrae Theophanu ... Ottoni, Karientinorum videlicet ac Voeronensium duci, nostrae proprietatis quinque hobas regales in regimine ac comitatu Hartvuigi comitis et in pago Karintriche dicto sitas ac villis Otmanica et Blasindorf, Gnevuotindorf, Racozoloch, Galisich inibi dictis iacentes, cum omnibus rebus illuc rite aspicientibus ... et vineam unam cum cultoribus illis et hobis in quibus habitant ... concessimus atque ... tradidimus ...). ‒ Hildiboldus ep. et canc. advicem Uuilligisi archicapp.; verfaßt und geschrieben von HB.; MF., SI. 4. „Noverit omnium fidelium nostrorum.”

Überlieferung/Literatur

München Bayerisches Hauptstaatsarchiv (A).

Mon. Boica 28 a, 231 no. 155 aus A; MG. DD. O. II., S. 243, no. 216; Jaksch Mon. Carinth. 3, 63 no. 151.

Böhmer 561; Stumpf 764.

Kommentar

Zur Ortserklärung vgl. Felicetti in Beiträge zur Kunde Steiermärk. Geschichtsquellen 5, 99, no. 4.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 811, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0980-04-28_1_0_2_2_0_403_811
(Abgerufen am 25.04.2017).