Regestendatenbank - 175.344 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 388 von insgesamt 605.

Otto entscheidet über Beschwerde des Abtes Werinhar von Fulda einen Streit zwischen diesem und dem Abt Gozbert von Hersfeld betreffend die Schiffahrt auf der Hörsel, in dem unter Mitwirkung einer Kommission von Bischöfen, so Dietrichs von Metz und Hildibalds von Worms, sowie von Grafen, so Sigeberts, Sigefrids, Brunos und anderer, der Anspruch Fuldas auf Durchbrechung der Hersfeldischen Flußsperre anerkannt ward und entschieden wurde, daß Raum für die ungehinderte gleichzeitige Durchfahrt zweier Schiffe von je drei Fuß Bodenweite zu lassen sei, was schon Otto I. in seiner Entscheidung zwischen den Äbten Hadamar von Fulda und Hagano von Hersfeld seinerzeit angeordnet hatte (quomodo fidelis noster Vuerinharius Vuldensis ecclesię abbas venerandus nostram adivit clementiam reclamando sese de altercatione quadam inter se et Gozbertum Heroluesveldensis ecclesiae abbatem sępius habita, eo quod ... abbas Gozbertus in fluvio quodam Hursilla vocato qui fluit in Lupinzgovve, a ripa ad ripam sine spatii intermissione gurgustium percutiendo hominibus suę ecclesię ac sibi navalis cursus transmeatum vetaret. Proinde humiliter nostram precatus est magnificentiam ut legatis ex nostris sacramentariae inquisitionis testimonio a populis in pago et fluminis antefati circa ripas habitantibus sciscitaretur, possitne an non sibi ac suis decursus ille navium fluvii superius scripti per alveum secundum legem a prędicto abbate prohiberi, et sic per attestationem illorum relatus terminus litigio nostra auctoritate poneretur. Hanc itaque petitionem illius nos non renuentes inquisitionis et amovendę litis causa illuc delegando nostros fideles, Deodericum videlicet Mettensis ecclesię episcopum et Hildiboldum Vuormaciensis ecclesię provisorem, ac cum eis comites nostros Sigebertvm, Sigefridum et Brunonem aliosque complures ... comperta rei veritate ab eis, mutuam inter abbates litem interdiximus ac viam fluminis fractione gurgustii pandere iubentes, ut deinceps per illud navigantibus tantum spatii in itinere pateat quod duę naves tripedalem mensuram in fundo habentes ... nostra dominatione noviter statuimus ... sicut ... inter abbates, Hadamarum videlicet Vuldensis congregationis et Haganonem Heroluesveldensem ... Ottonem genitorem nostrum ... hęc eadem fideli legatione fecisse comperimus ...). ‒ Hildiboldus ep. et canc. advicem Uuilligisi archicap.; von HB. verfaßt und geschrieben, wahrscheinlich mit Benützung einer Aufzeichnung über die vorausgegangene Inquisition; MF., SI. D. „Omnibus cristianae fidei religiosis cultoribus.”

Überlieferung/Literatur

Marburg Staatsarchiv (A).

Schannat Hist. Fuld. 2, 149 no. 36 aus A; Leibniz Ann. 3, 392 aus der in Hannover befindlichen Abschrift des Cod. Eberhardi (B): Dronke CD. Fuld. 335 no. 720 aus AB; MG. DD. O. II., S. 237 f., no. 209.

Stumpf 756; Hübner 592.

Kommentar

Vgl. Sickel, Beitr. zur Dipl. 6, 411. ‒ Ficker 1, 230 (Diktat nach einer Fuldaer Vorlage).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 801, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0979-12-30_1_0_2_2_0_388_801
(Abgerufen am 27.02.2017).