Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 369 von insgesamt 605.

Graf Gero vom Morazenigau, der von einem gewissem Waldo der Untreue bezichtigt und über Geheiß des Erzbischofs Adalbert von Magdeburg sowie des Grafen Dietrich von der Nordmark in Sömmering verhaftet worden war, wird in einem Zweikampf, den ein Fürstengericht unter dem Vorsitz des Kaisers als Gottesgericht befohlen hatte, von seinem Ankläger besiegt, zum Tod verurteilt und enthauptet.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 787b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0979-08-00_1_0_2_2_0_369_787b
(Abgerufen am 10.12.2016).