Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 352 von insgesamt 605.

Otto verleiht dem Hartwik, der mit anderen Mönchen von St. Maximin bei Trier am 4. März 978 nach Tegernsee zur Wiederherstellung des verfallenen Klosters gekommen war, die Würde und die Insignien eines Abtes, läßt ihn von Bischof Abraham von Freising weihen, nimmt das Kloster über Verwendung des Bayernherzogs in seinen Schutz und verleiht ihm Immunität nebst Wahlrecht.

Überlieferung/Literatur

Notae Tegernseenses (MG. SS. XV/2. 1067): ab imperatore Ottone secundo idem Hartwicus baculum et privilegium recepit et a venerando episcopo Abraham benedicitur et monachi regulam professi sunt.

Kommentar

Vgl. auch D. 192 (Reg. 786), das aber erst am 10. Juni ausgefertigt wurde, und Uhlirz Jb. S. 119.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 774a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0979-01-15_3_0_2_2_0_352_774a
(Abgerufen am 26.05.2017).