Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 341 von insgesamt 605.

Otto schenkt über Intervention des Markgrafen Thietmar und anderer Getreuer einer vornehmen Frau namens Gerbirin und ihrer Tochter Liutgart ein Gut im Gau Sueuum in der Grafschaft des genannten Markgrafen Thietmar gelegen, das der Kaiser von einem anderen Thietmar geerbt hat, mit allem Zubehör (qualiter nos per petitionem et interventum Thietmari marchionis cęterorumque fidelium nostrorum cuidam nobili feminę Gerbirin nomine ei filiae eius Liutgart vocatę quoddam praedium quod Thietmari fuit antea et nos post mortem eiusdem viri secundum legem inhęredare debuit, quod et ipsę adhuc in sua vestitura tenent, situm in pago Sueuum in comitatu praedicti Thietmari marchionis cum omnibus rebus illuc iure aspicientibus in proprietatem ad integrum concedimus ...). ‒ Hildiboldus canc. advicem Uuilligisi archip.; verfaßt und geschrieben von HB.; M., SI. 4. „Notum esse volumus omnibus fidelibus.”

Überlieferung/Literatur

Magdeburg Staatsarchiv (A).

Erath CD. Quedlinb. 18 no. 24 aus A; Heinemann CD. Anhalt. 1, 50 no. 64 aus A; CD. Saxoniae regiae I, 1, 260 no. 26, Fragm. aus A; MG. DD. O. II., S. 205, no. 180.

Böhmer 534 mit Inhaltsangabe von DO. II. 170; Stumpf 731.

Kommentar

Vgl. Erläut. S. 104. ‒ Vgl. Uhlirz Jb. Exkurs VII, S. 245 f. ‒ Über Sueuum vgl. Förstemann II3/2, S. 952. ‒ Lüdicke S. 15 no. 261.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 771, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0978-07-14_1_0_2_2_0_341_771
(Abgerufen am 27.03.2017).