Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 344 von insgesamt 605.

Geburt einer zweiten Tochter des Kaiserpaares, die den Namen Sophia erhält.

Kommentar

Vgl. D. 201 (Reg. 795), Hirsch Jb. Heinrichs II. I, S. 448, und bes. Uhlirz Jb. S. 111, A. 21. hier auch über die dritte Tochter Mathilde. Die Wahl des Vornamens spräche eigentlich dafür, daß die Mutter Theophanus Sophia geheißen hat: die erste Tochter wird nach der Mutter des Vaters, die dritte nach der Großmutter des Vaters getauft, es wäre nur natürlich, die zweite nach der Mutter der Mutter zu nennen, die nach einigen auch wirklich so hieß, vgl. das zu Reg. 597 c Gesagte und Mathilde, Uhlirz Studien über Theophanu (DA. 6) S. 448, bes. A. 2.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 771c, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0978-07-00_3_0_2_2_0_344_771c
(Abgerufen am 21.01.2017).