Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 323 von insgesamt 605.

Otto schenkt über Intervention seiner Mutter Adelheid und über Bitte seiner Schwester Mathilde einem gewissen Himmo vier Hufen mit vier Höfen und drei Tagewerken in Salbke in der Grafschaft Hodos samt Zubehör (qualiter nos interventu carae genitricis nostrae Adalhethae ac petitone dilectissimae sororis nostrae Mahtildae cuidam homini nomine Himmo quasdam res proprietatis nostrae, hoc est quatuor mansos cum quatuor cortilibus et tres iurnales -unaqueque hoba habens XC iurnales- in loco qui dicitur Salabechi in comitatu Hodonis comitis in proprium concedimus). ‒ Hildiboldus canc. advicem Uuilligisi archicapp.; verfaßt und geschrieben von HA.; M., SI. 4. „Si de rebus mundanis cęlestia.”

Überlieferung/Literatur

Magdeburg Staatsarchiv (A).

Kettner Ant. Quedlinb. 21 no. 16 (vgl. S. 693) aus A zu 979; Erath CD. Quedlinb. 18 no. 25 aus A zu 979; Heinemann CD. Anhalt. 1, 47 no. 60 aus A; MG. DD. O. II., S. 193 f., no. 170.

Böhmer 534 mit den Daten von DO. II. 180; Stumpf 721.

Kommentar

Über den Mangel des Chrismon vgl. Erläut. S. 151, über die Datierung ebenda S. 170 f. ‒ Über die Ortsnähe vgl. auch D. 115 (Reg. 697). ‒ Lüdicke S. 15 no. 258.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 761, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0978-03-08_1_0_2_2_0_323_761
(Abgerufen am 30.05.2017).