Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 303 von insgesamt 605.

Otto erteilt dem zu Fulda gehörigen Kloster Rasdorf eine Urkunde unbekannten Inhalts, vielleicht eine Bestätigung seiner Besitzungen. ‒ Egberdus canc. advicem Uuilligisi ... archicap.; nur das Protokoll und die Rekognition gehören einer echten Urkunde Otto II. an (BJ. ?); M. SI. D.

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Kopien: Urkunde aus dem Ende des 11. Jhs. in Diplomform im Staatsarchiv zu Marburg (A); Rasdorfer Kopialbuch aus dem Ende des 16. Jhs. f. 16 ebenda (C).

Schannat, Dioec. Fuld. 244 no. 12 aus A: Dronke CD. Fuld. 333 no. 717 aus AC.; MG. DD. O. II., S. 180 f., no. 160.

Böhmer 525; Stumpf 709.

Kommentar

Das D. und das sich darauf beziehende DH. III. 243 (Stumpf 2377) sind Fälschungen. Sowohl Diktat als auch Schrift des ersteren gehören einer späteren Zeit an. Foltz nahm Entstehung der Urkunde im 11. Jh. an, also vor Eberhard, der sie nicht in seine Sammlung aufgenommen hat (vgl. Forsch. 18, 511). Es läßt sich nicht entscheiden, ob nicht wenigstens ein Teil des Inhalts, der die Schenkung eines Gutes durch eine gewisse Willa und ihrer Söhne Wikfrid und Starkfrid an das Kloster Rasdorf sowie die Bestätigung des Besitzstandes für das Kloster unter Mitwirkung des Rasdorfer Propstes und kaiserlichen Kanzlers Egbert betrifft, auf eine echte Urkunde zurückgeht, jedenfalls nimmt Sickel um der Korrektheit des Protokolls willen ein Diplom Ottos II. mit der Rekognition Egberts für Rasdorf oder Fulda an, das, nachdem es für eine Fälschung benützt worden ist, der Erhaltung für unwert befunden wurde. ‒ Vgl. dazu die Vorbemerkung zum D. (S. 180), auch Stengel I, S. 455, A. 1 a, 690, auch Stumpf Wirz. Imm. II, S. 36. ‒ Zu Rasdorf vgl. Dronke CD. Fuld. 193 no. 432, und zwei Papstbullen von 1190 und bes. Coelestins III. von 1191 Mai 2 (Jaffé-L. 16492, 16681). ‒ Vgl. auch „pii”, „piissimi imp. Ott.” und ähnl. D. 135 (WC.), 164, 161 (FA. piissimi), 162 (FA. piissimi), 177 (FA. pii), 220 (domini et piissimi). ‒ Uhlirz Jb. S. 90, A. 11, gegen Kehr Urk. Ottos III. S. 255, A. 3.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 747, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0977-05-21_1_0_2_2_0_303_747
(Abgerufen am 27.07.2017).