Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 294 von insgesamt 605.

Otto bestätigt über Bitten des Erzbischofs Willigis von Mainz gleich seinem Vorgänger Kaiser Karl (III.) der Salvatorkapelle zu Frankfurt die hier ausführlicher namentlich angeführten Besitzungen, die sie von Kaiser Ludwig I. empfangen hat, gestattet den dortigen Klerikern die Nutzung des trockenen Holzes aus dem Forst Dreieich und bestätigt ihnen den Bezug des von Kaiser Karl bewilligten Neunten von einer Anzahl genannter Königshöfe, sowie des Neunten und Zehnten von Frankfurt und von dem erwähnten Forst (... et illam ęcclesiam in Uuechenheim cum decima ... in Franconeuurt quoque cum omnibus locis illuc pertinentibus nonam partem et decimam et foresto nostro Trieich nuncupato nonam partem et decimam de denariis frisgingis et in omnibus utensilibus ...). ‒ Egbertus canc. advicem Uuilligisi archicapp.; von WE. nach D. 152 a und mit Benützung eines gefälschten Exemplares des DK. III. 65 (DK. III. spur. 180) geschrieben; MF., SI. 4. „Notum esse volumus cunctis fidelibus.”

Überlieferung/Literatur

Frankfurt am Main Stadtarchiv (A).

Lersner Franckf. Chron. 1 b, 105 Reg. zu 974 aus MS. Lehmanns und 2 b, 165 aus Chartular mit 870; Bresslau DD. centum 14 no. 12 aus A; Reimer Hess. UB. II, 1, 27 no. 45 aus A' mit Lesarten von A (irrtümlich, ist a. a. O. no. 44 dasselbe D. als Fälschung registriert wegen der in den älteren Drucken vorkommenden unrichtigen Jahresmerkmale); MG. DD. O. II., S. 170 ff, no. 152 b.

Stumpf 701.

Kommentar

Gleichwie von Karl III, eine zweifache Ausfertigung erbeten wurde, erwirkte man von Otto II. eine doppelte. ‒ Vgl, Stengel I., S. 182, A. 1. ‒ Vgl. Ficker 1, 295. ‒ Kehr in der Vorbemerkung zu DD. K. III. 65 und 180 spur.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 739, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0977-04-12_2_0_2_2_0_294_739
(Abgerufen am 17.01.2017).