Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 255 von insgesamt 605.

Unentschiedene Schlacht. Die Reginarssöhne und Karl ziehen ab, Otto von Vermandois setzt sich in Gouy fest und belästigt Stadt und Bistum Cambrai.

Überlieferung/Literatur

Flodoardi Additam. (MG. SS. III. 407): Et in ipso tempore quadragesimae, maioris ebdomadae feria quarta, tertia decima Kalendas Maii, indictio quarta, circa mediam diem bellum agitur inter Karolum, regis filium fratrem, et Godefridum atque Arnulfum, Lotharienses comites. Gesta epp. Camerac. I, 96 (MG. SS. VII. 440): His ad sua receptis, nec longum, Otto predium illud Gogicum quia sibi esset contiguum, Arnulfo presumpta vendicatione eripuit ibique castello munito, urbem hanc, quia nec longe distat, frequenti incursione concitavit. Vgl. Ann. Laub. et Leod. 976 (MG. SS. IV. 17), Ann. Stabul. (MG. SS. XIII. 43).

Kommentar

Über die Leiden des Bistums Cambrai vgl. Dieckmeyer, Die Stadt Cambrai, S. 19; Reinecke, Geschichte der Stadt Cambrai, S. 37; Giesebrcht Jb. S. 29 f.; Uhlirz Jb. S. 128. Über eine zu früh angesetzte Entfremdung zwischen Kaiserin Adelheid und Otto II. einerseits und Otto II. und König Lothar andrerseits vgl. Giesebrecht Jb. S. 27; Witte, Lothringen in der zweiten Hälfte des X. Jhs. 1862, S. 27; Matthäi, Die Händel Ottos II. mit Lothar, S. 41; Kalckstein, Gesch. des franz. Königtums, S. 330; Steffanides, Kaiserin Adelheid, Progr. Böhm. Leipa 1893, S. 60; Wimmer, Kaiserin Adelheid, S. 85, Holtzmann, S. 255, Dagegen mit Recht Lot a. a. O., S. 84. A. 1, und Uhlirz Jb. S. 74, A. 6.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 713b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0976-04-19_1_0_2_2_0_255_713b
(Abgerufen am 29.03.2017).