Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 253 von insgesamt 605.

Otto schenkt über Bitte des Herzogs Otto (von Schwaben) der Kirche des hl. Petrus zu Aschaffenburg die Orte Wirtheim, Kassel und Höchst im Kinziggau in der Grafschaft Heriberts (quia nos ... per ... rogacionem dilectissimi nepotis nostri Ottonis egregii ducis quedam iuris nostri proprietates, loca videlicet Wertheim, Cassele, Hosti in pago Kinzechewes et in comitatu Heriberti comitis sita ad ecclesiam in civitate Ascaffenburg deo sanctoque Petro apostolorum principi constructam acque dicatam nostra imperiali potencia in proprium et perpetuum usum concessimus firmiterque donavimus ...). ‒ Folgmarus canc. advicem Willigisi archicapp.; gleich DO. II. 127 von WB. verfaßt; M. „Noverit omnium industria fidelium.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Liber I. camerae vom J. 1293 f. 11 no. 22 im Kreisarchiv zu Würzburg (B).

Gudenus CD. Mogunt. 1, 350 no. 128 aus B; May in Archiv des hist. Ver. für Unterfranken 4 b, 181 no. 7 aus B; MG. DD. O. II., S. 145, no. 128.

Böhmer 506 zu Februar 27; Stumpf 674.

Kommentar

Vgl. Erläut. S. 88. ‒ Auch DO. II. 117. ‒ Stengel I, S. 175, A. 3. ‒ Zum Ausstellungsort vgl. Uhlirz Jb. S. 72. Sickel in D. 128 hat „Keltersheim”. Vgl. Förstemann II3/1, 991.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 713, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0976-02-28_1_0_2_2_0_253_713
(Abgerufen am 20.01.2017).