Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 226 von insgesamt 605.

Otto hat von Herzog Otto von Schwaben die Abgaben der Orte Klein-Ostheim und Dettingen im Maingau in der Grafschaft Eberhards als Geschenk erhalten und weist sie seinerseits auf die Bitte des Herzogs hin der Kirche des hl. Petrus zu Aschaffenburg zu (qualiter ... Otto dux Sweuorum tributum de locis Ozenheim, Tetingen nominatis in argento et fruschingis acque in omni usu in pago Moiinegouwe in comitatu Eberhardi comitis in proprium donavit, nos vero predictum tributum nobis donatum ecclesie in honore sancti Petri Ascaffaburg constructa est, ad prebendam fratrum deo ibidem militancium per eius ... peticionem ... tradidimus ...). ‒ Folgmarus canc. vice Willigisi archicapp.; verfaßt und wohl auch geschrieben von FA., der hier zum erstenmal das Titelmonogramm anwandte; M. „Noverint omnes fideles nostri.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Liber I. camerae vom J. 1293 f. 13 no. 26 im Kreisarchiv zu Würzburg. (B).

Joannis Spicil. 255 no. 1 aus B und einer zweiten Abschrift; Gudenus CD. Mogunt. 1, 366 Anm. c Reg. aus B; May in Archiv des hist. Ver. f. Unterfranken 4 b, 179 no. 5 aus B; MG. DD. O. II., S. 131, no. 117.

Böhmer 497; Stumpf 665.

Kommentar

Vgl. Erläut. S. 134. ‒ Vgl. Ficker 1, 319 (Intervention).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 699, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0975-08-29_1_0_2_2_0_226_699
(Abgerufen am 27.05.2017).